Als wir den Club betreten, schlägt mir das Herz bis zum Hals. Sollen wir das wirklich tun? Ist das eine gute Idee? Ich weiß nicht. Ich will ja, aber dann ist da noch diese Stimme, die sagt: ‚Du musst den Verstand verloren haben. Du mit deinem Freund in einem Sex-Club? Noch dazu Sado-Maso Night?‘ Wir hatten vereinbart, dass, wenn nur einer von uns zu viel hätte, wir ein klares Zeichen geben würden, um wieder zu gehen. Ok, damit konnte sich mein abenteuerlustiges Herz anfreunden. Also rein. 

Paul schaut mich aufmunternd an, als die Dame am Empfang, leicht gekleidet und mit einem Halsband um den Hals uns einen Getränkegutschein entgegenhält. Noch ist ja alles ganz zivilisiert, denke ich. Doch was kommt denn hier noch alles? Als wir uns ins Innere der Vorhölle vorwagen, schmiege ich mich näher an Paul, halte sogar seine Hand, fast so, als könne er mich vor meiner überbordenden Lust bewahren. Doch weit gefehlt. Er selbst ist, obwohl er den Starken mimt, ein wenig eingeschüchtert, als uns die ersten halb nackten Pärchen entgegenkommen, mit und ohne Halsband, in schwarz gekleidet, alles hübsche Menschen, vor allem die Frauen sind groß und schlank und haben gut gebaute Körper. Ich frage mich, wie lange diese Unterwelt wohl schon ohne uns existiert. 

Als wir uns auf ein knallrotes Ledersofa in die große Halle setzen, mit Blick auf die Bühne, wünschte ich, das Licht wäre ein wenig mehr gedimmt, ich hätte mehr Schutz im Rücken. Doch dem ist nicht so. Hinter mir sitzen Menschen, nehmen einen Drink, während sich auf der Bühne vor uns ein ganz freiwilliges Spektakel ereignet. Eine Frau in einem BH ohne Höschen lässt sich von einem dicken Mann eine Augenbinde umlegen und an den Händen fesseln, ich senke den Blick, denn es fühlt sich nicht gut für mich an, was da gerade geschieht. Schnell verberge ich mein Gesicht an Pauls Schulter. Für eine kurze Zeit lang lässt er mich gewähren, bevor er sagt: „Komm, wir schauen mal in die anderen Räume“. 

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: